Suche
  • Julia Gräter

#CleanUpMunich #05

Immer wieder spannend, was sich unter all dem Müll so findet!



Auch diesen Dienstag waren wir wieder unterwegs. Der Weg führte uns vom Hauptbahnhof in Richtung Stachus, einmal zurück und die Parallelstraße wieder hoch. Müll gab es auch hier genug. Leider.


Direkt am Hauptbahnhof fanden wir einen Müllberg vor, wie aus dem Buche. Anscheinend lädt ein leicht eingezäuntes Stück Straße besonders dazu ein, seinen leeren Kaffee-to-go-Becher, die Bäckertüte sowie sämtlichen anderen Müll hier zu entsorgen. Auch Zigarettenstummel scheinen dort völlig legitim entsorgt werden zu können.



Das diesmalige Highlight kam ebenfalls hier zum Vorschein. Ein Beutelchen Gras versteckte sich unter all dem Müll. Ob es da durch Zufall gelandet ist oder es sich um ein vermeintlich eher schlecht gewähltes Versteck handelte, werden wir wohl nie erfahren.





Da wir an einem sehr belebten Platz in München waren, waren dieses Mal auch die verschiedenen Reaktionen, der Menschen in unserer Umgebung besonders interessant. So bekamen wir auf der einen Seite zu tiefste Verwunderung entgegengebracht, wieso wir das denn machen und ob wir dafür bezahlt werden. Auch Sätze wie "Das sieht doch morgen sowieso wieder so aus!" bekamen wir entgegnet.


Auf der anderen Seite, wurde uns jedoch auch von ganzem Herzen gedankt, Daumen hoch gezeigt, Respekt entgegen gebracht und eine Frau wollte sich sogar unter keinen Umständen davon abbringen lassen, uns zwei Euro in die Hand zu drücken. Doch darum geht es uns nicht. Natürlich ist es schön, positives Feedback zu bekommen. Doch das direkte Feedback der Natur, wenn ein Stück Erde von Müll befreit wurde, ist so viel mehr wert. Es ist schön zu sehen, wie man die Welt mit so wenig Aufwand ein kleines bisschen besser machen kann. Und wenn man dabei sogar noch Spaß mit anderen Leuten hat und seinen Alltag für einen Moment vergessen kann, ist es umso schöner.


Unsere Helfer? "Jede Nation"


Wir freuen uns über jeden, der helfen will und kann! Dieses Mal hatten wir vom Münchner Ureinwohner, zum Austauschstudenten bis zu einem Pärchen aus Amerika, welches aktuell Europa erkundet eine bunte Gruppe verschiedener Sprachen und Nationen! Was gibt es schöneres! So lernt man beim Müll aufsammeln noch ganz nebenbei viele unterschiedliche Personen kennen, die den eigenen Horizont erweitern oder sich sogar Parallelen herauskristallisieren. Und vielleicht entstehen so sogar noch ganz neue Freundschaften.



"Wir sind mehr als reine Müllsammler. Wir sind eine offene Community, der die Umwelt am Herzen liegt!"

Fern von Müll und Zigarettenstummeln, konnte wer Lust hatte, die Gespräche anschließend beim wohl verdienten kühlen Münchner Bier fortsetzen.








Danke an alle Helfer! Und bis zum nächsten Mal!


0 Ansichten

©2018 by CleanUp Munich | Impressum | Datenschutz

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now